Best Stretching. Dehn-übungen für alle Sportarten von Christoph Delp ab 14,90€ bei amazon.de

heilfasten

Kleine Warm-up-Fibel. Aufwärmprogramme für jede Gelegenheit von Klaus Oltmanns ab 11,91€ bei amazon.de

heilfasten

Sound Mind - Sound Body. David Kirschs Ultimatives 6 Wochen Fitnessprogramm von David Kirsch ab 7,50€ bei amazon.de

heilfasten

8 Minuten sind genug: Fit mit Hanteln von Thorsten Tschirner ab 1,50€ bei amazon.de

heilfasten

Mens Health: Das Muskel-Manual. Der ultimative Trainingsguide von Thorsten Tschirner ab 9,00€ bei amazon.de

heilfasten
 
 

Berlin,

Lauftraining für Anfänger, für Marathon und Halbmarathon

Laufen ist die natürlichste Fortbewegung für uns Menschen. Wir liefen schon vor Jahrtausenden, liefen zur Jagd, liefen als Boten, liefen, liefen und liefen. Heutzutage leben wir in einer hauptsächlich sitzenden Gesellschaft, sodass das Laufen viel zu kurz kommt.

Bei Kindern kann man die unbekümmerte Art der Fortbewegung noch in ihrer reinsten Form erkennen, sie laufen lieber von einem Ort zum anderen, als dass sie gehen. Mit Eintreten der Pubertät verlieren wir die Lust am Laufen. Erst später werden wir erkennen, dass Laufen nicht nur Fortbewegung, sondern auch Spaß, Stressabbau und Fitness bedeutet: Wir fangen mit dem Lauftraining für Anfänger an.


Über Ziele, Wege und Stolpersteine
Das Lauftraining ist die wohl unkomplizierteste und flexibelste sportliche Betätigung, die es gibt. Einzig und allein gute Laufschuhe sollten zu Beginn angeschafft werden, da diese im wahrsten Sinne des Wortes die Basis für ein erfolgreiches Training bilden. Beraten lässt man sich dafür in einem speziellen Laufgeschäft oder einem Laden für Sportbekleidung und â€�zubehör im Allgemeinen. Billige Sportschuhe für zwanzig oder dreißig Euro werden ihre Besitzer leider über kurz oder lang nicht nur enttäuschen, sondern können auch aufgrund ihrer mangelnden Stabilität und Dämpfung Entzündungen und Verletzungen an den Gelenken verursachen. Eine Investition an der richtigen Stelle zahlt sich hier merklich aus. Von Typ zu Typ unterschiedlich sind die Ziele, die sich Läufer stecken. Manche joggen allein der Fitness wegen und möchten ihren Körper ein wenig in Form bringen, andere wiederum wollen hoch hinaus und planen die Teilnahme an einem Marathon oder Halbmarathon. Wichtig ist in jedem Fall, dass man sich selbst nicht überfordert und in kleinen Schritten vorgeht.

Ein Trainingsplan als Motivation
Zuallererst sollte man sich, vor allem wenn man länger keinen Sport getrieben hat oder überhaupt erst anfangen will, von einem Arzt, Trainer oder Personal Coach den eigenen Trainingszustand und die körperliche Unversehrtheit belegen lassen. Bei starken gesundheitlichen Problemen wie zum Beispiel Fettleibigkeit ist es ratsam, erst mit Walken oder größeren Spaziergängen zu beginnen, bevor man sich ans Lauftraining für Anfänger wagt. Wer bereits schon eine Zeit lang gejoggt ist und seine Kondition reaktiviert hat, der kann sich anhand eines Trainingsplans ein Lauftraining für Marathon und Halbmarathon erstellen. Man sollte keine Wunder erwarten und sich nicht zu viel vornehmen, eine solche Ausdauer und Kraft aufzubauen, braucht Zeit, Motivation und Durchhaltevermögen. Wer 42 Kilometer am Stück zurücklegen möchte, der sollte sich für das Training mindestens ein Jahr Zeit nehmen.

Aller Anfang ist schwer
Begonnen wird beim Lauftraining immer erst mit einer Steigerung der Laufzeit, nicht mit einer Steigerung der Geschwindigkeit. Zuallererst sollte man sich Kondition erarbeiten, das Tempo lässt sich mit der Zeit erhöhen. Dafür eignet sich zwei bis drei Mal in der Woche ein Lauf von 20 bis 30 Minuten. Alle zwei Wochen kann man die Laufzeit um fünf Minuten steigern â€� kleine Erfolge sind effektiver, als sich zu viel abzuverlangen und sich möglicherweise beim Training durch Überforderung zu verletzen. Ein Schrittzähler misst die zurückgelegte Strecke. Jetzt heißt es dranbleiben, bis man nach vielen Wochen und Monaten Training 42 Kilometer ablaufen kann. Erst jetzt beginnt man mit der Auslotung der eigenen Grenzen und startet damit, gegen die Zeit zu laufen. ür Anfänger, für Marathon und Halbmarathon, dass man nicht verzagt, auch wenn es einem manchmal selbstverständlich schwer fallen wird, das Sofa zu verlassen und im Nieselregen, bei Wind oder Schnee zu joggen. Mit der Zeit setzt aber das ein, was man â€�Runnersâ€� Highâ€� nennt: der Körper schüttet Endorphine aus, man läuft in einer Art Rausch. Dieses Glücksgefühl bekommt man noch nicht einmal von einer Tafel Schokolade und ist noch dazu tausendmal gesünder.

Lesen Sie auch:

1. Ich will mehr Fitness – welche Ernährungstipps sollte ich beherzigen?

2. Ich will abnehmen! Sollte ich meine Ernährung umstellen?

3. Abnehmen mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung – wie sollte ich den Übergang gestalten?

4. Der Jo-Jo-Effekt, was passiert und wie lässt er sich vermeiden?


weitere Gesundheitsthemen:
private Krankenversicherung   Diabetes   Kontaktlinsen   Potenz steigern


Seitenanfang Lauftraining

Lauftraining auf Heilfastengesundheit.de