Schlank im Schlaf von Detlef Pape, Rudolf Schwarz, Helmut Gillessen und Elmar Trunz-Carlisi ab 11,92 € bei amazon

heilfasten

Deine Nahrung sei dein Heilmittel von Angelika Wolffskeel von Reichenberg ab 8,00€ bei amazon.de

heilfasten

Die Ultimative New York Diät von David Kirsch ab 14,50€ bei amazon.de

heilfasten

Fett weg für faule Säcke von Michael Despeghel ab 6,65€ bei amazon.de

heilfasten

Das neue große Weight Watchers Kochbuch Nr. 2 ab 6,44€ bei amazon.de

heilfasten
 
 

Berlin,

schnell abnehmen Tipps kostenlos

Ist das möglich? Abnehmtipps für Sportmuffel

Der Wunsch abzunehmen, ist leicht gefasst. Schnell zeigt die Waage ein paar Pfunde mehr an, sei es nach einem kulinarischen Urlaub, Weihnachten oder nach der Testphase eines neuen Backbuches. Wenn man über dieses Problem spricht, hört man oft den gut gemeinten Rat: „Mit Sport purzeln die Kilos wie von allein.“
Sport? Für Bewegungsmuffel ist die Vorstellung sich sportlich zu betätigen ebenso attraktiv, wie für einen Raucher das Nichtrauen. Doch ist schnell abnehmen ohne Sport überhaupt möglich?

Sport selbst hat viele positive Effekte auf den Körper. Er baut nicht nur Muskeln auf und regt die Fettverbrennung an, sondern führt sogar zu einem besonders hohen Endorphinausstoß – Sport macht glücklich, wenn man ihn richtig betreibt.
Das Beste am Sport ist aber, dass man durch einen möglichst hohen Muskelanteil auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennt. Soll heißen, dass ein trainierter Körper auch dann, wenn er nicht in Bewegung ist, Fett verbrennt und der Grundumsatz steigt.

Voraussetzung ist natürlich regelmäßiger Sport, optimal sind mindestens zwei bis drei Trainingseinheiten à 30 Minuten pro Woche. Sportmuffel wissen um die Vorteile von Bewegung, Ausdauer- und Krafttraining, doch können auch diese sie nicht davon überzeugen, selbst aktiv zu werden. Wer trotzdem abnehmen will, dem ist mit ein paar Tipps und Tricks geholfen. Doch sollten sich sportunwillige Diätler in Geduld üben: ohne Bewegung purzeln die Pfunde nicht so schnell.

Schnell abnehmen Tipps kostenlos

Um Abnehmen ohne Sport möglich zu machen, muss der Schwerpunkt bei einer Diät auf der richtigen Ernährung liegen. Die Hauptbestandteile des täglichen Speiseplans sollten Obst und Gemüse sein, am besten fünf Portionen pro Tag. Das macht satt, enthält wenig Kalorien und die Ballaststoffe reinigen den Darm. Zu den Mahlzeiten selbst gehören dann nur wenig Sättigungsbeilagen wie Nudeln, Brot oder Kartoffeln, sondern mehr Eiweiß wie Eier, Fisch und mageres Fleisch, aber auch Soja-Produkte. Eiweiß enthält in der gleichen Menge viel weniger Kalorien als Kohlenhydrate, begünstigt den Muskelaufbau und ist die Basis für alle Bestandteile unseres Körpers.

Der Verzehr von Kohlenhydraten sollte beim Abnehmen ohne Sport aber nur eingeschränkt, nicht gänzlich weggelassen werden. So kann zum Beispiel das menschliche Gehirn Energie ausschließlich aus Kohlenhydraten gewinnen. Bei der Auswahl von Essensbeilagen ist deshalb darauf zu achten, dass es sich in erster Linie um Vollkornprodukte handelt. Schwarzbrot, Vollkornnudeln und andere gesunde Produkte sättigen besser als ihre hellen Verwandten, halten den Blutzuckerspiegel auf einem moderaten Niveau und beugen so neuen Heißhungerattacken vor.

Zwar darf auch mal geschlemmt werden, doch macht sich gerade beim Abnehmen ohne Sport jede noch so kleine Sünde bemerkbar. Fetthaltige Lebensmittel wie Chips, Pommes, Fleischgerichte wie Frikadellen oder Würstchen, Schokolade und Milcheis sollten deshalb in der Zeit der Diät lieber komplett weggelassen werden.

Bedenken Sie aber: Bewegung hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern hält den Körper ganzheitlich gesund. Dabei muss man nicht mit Marathonläufen beginnen, sondern kann einen gemütlichen Spaziergang machen, mit dem Rad zum Arbeiten fahren oder einfach eine Haltestelle zu früh aussteigen und den Rest der Strecke zu Fuß zurück legen. Das kostet doch nicht wirklich viel Überwindung liebe Sportmuffel, oder?



Abnehmen   Diätplan   Nahrungsergänzung   Vollwertkost


Seitenanfang: schnell abnehmen

schnell abnehmen Tipps kostenlos auf Heilfastengesundheit.de